Diese 4 Getränke können deine Haut verbessern – wissenschaftlich bestätigt?

Deine Haut hat sehr viel mit deiner inneren Gesundheit zu tun. Daher müssen wir genauso gut auf unseren Körper acht geben, wie wir es in unserer Pflegeroutine für die Haut tun. Ich habe 4 Getränke zusammen gestellt, die dir dabei helfen können, deinen Hautzustand zu verbessern.

1. Chagapilz-Tee

Was ist Chaga?
Chaga wächst in den nördlichen Teilen der Welt. In Russland, China und Japan ist der Pilz daher ein beliebtes Heilmittel mit vielen gesundheitlichen Nutzen.

Heilpilze generell sind unglaublich gut für uns, da Sie viele Antioxidanzien, könnten potenziell vor Krebs schützen, sie wirken antiseptisch und entzündungshemmend.

Was die Chaga-Art so besonders macht, ist die überdurchschnittlich hohe Konzentration an Melanin. Ich denke sogar, dass es die essbare Pflanze mit dem höchsten Melaningehalt der Welt ist. Dieses Melanin wirkt in unserem Körper nicht nur anti-entzündlich und extrem antioxidativ, es beschützt unsere Haut auch noch vor den UV-Strahlen der Sonne, von denen wir täglich umgeben sind. Erkannt uns somit dabei helfen eine gesunde Haut zu bewahrend und frühzeitige Hautalterung vorbeugen. Aufgrund dieser tollen Eigenschaften wird der Chaga in Asien “Pilz der Jugendlichkeit” genannt.

Außerdem enthält dieser Super-Heilpilz auch noch große Mengen von den Ballaststoffen namens Beta Glucane. Diese Stoffe haben eine besondere Wirkung: sie helfen dabei den Blutzucker zu regulieren, die Darmfunktion zu verbessern und das Immunsystem zu stärken.

All das wurde schon recht gut erforscht und ich habe schon nach 2 Wochen die positiven Effekte des Pilzes sehen können und gespürt. Ich war voller Energie, Konzentration und meine Teint sah unglaublich rein aus. Einige der Rötungen, die noch von einer Entzündung übrig waren, sind verschwunden.

Ich verwende diese Chagapulver von Indigo Herbs. Mit gefällt, dass ein kein feines Pulver ist, sonder noch deutliche Stückchen von dem Pilz. Achtung, der Geschmack ist nicht so geil von dem Chagapilz, aber man bekommt es runter, vor allem dann wenn man es einfach anderen Speisen oder Getränken zugibt. 

2. Minzwasser oder -tee

Tatsächlich könnte man in Studien die antiandrogene Wirkung von Nanaminze und marokkanischer Minze nachweisen. Das ist mega, da es Frauen helfen kann hormonelle Akne zu verbessern oder gar zu heilen.

Es ist so: in den Tagen vor unserer Periode ist unser Testosteronspiegel meist höher als sonst. Diese männlichen Sexualhormone sorgen bei uns aber leider für eine erhöhte Talgproduktion und vermehrten Pickelausbrüchen. Daher leiden viele Frauen in dieser Zeit unter Akne. Man nennt es daher auch hormonelle Akne oder prämenstruelle Akne.

Diese Art von Akne hat es in sich und kommt meist mit weiteren PMS Symptomen. Puhhh, also ob wir Frauen es schon nicht so schon schwer hätten.

Jedenfalls können wir dem Ganzen etwas entgegenwirken, wenn wir regelmäßig Nanaminztee / oder -wasser trinken. Ich verwende dazu gerne frische Minze, du kannst aber auch die getrockneten Teeblätter hernehmen. Achte darauf, dass es sich bei deiner Wahl um Bio-Tee handelt.

Auf Amazon kannst du dir die richtige Minzart in Töpfen oder als Tee bestellen:

3. Selleriesaft

Tatsächlich sieht die Wissenschaft zu dem Selleriesaft-Trend sehr vielversprechend aus. Alleine wenn wir uns die Erfahrungsberichte ansehen, erzählen viele davon, wie sie dadurch reinere Haut bekommen haben, Entzündungsbedingte Krankheiten geheilt haben oder sogar ihre täglichen Medikamente absetzten konnten.

Auch wenn wir immer ein kritisches Auge auf solche extremem Geschichten behalten sollten, gibt es einige Studien, die die gesundheitlichen Nutzen von Selleriesaft bestätigen.

z. B. enthält Sellerie ein tolles Favonid namens Apigenin, welches stark entzündungshemmend wirken kann und sogar Hautentzündungen lindern kann. Außerdem könnte Selleriesaft den Blutzuckerspiegel regulieren und das Hungergefühl senden. Sellerie enthält ebenfalls Enzyme, die deine Verdauung unterstützen können. 

 

4. Ingwertee

Wenn es bei dir nicht hormonelle Akne ist, kann es gut sein, dass sie von dem Darm kommt. Tatsächlich wissen wir, dass unsere Haut in eng in Verbindung mit unserem Darm und der Verdauung steht.

Ingwerextrakt konnte in Studien die Magenmotilität zu 66% verbessern, was echt ein Mega-Ergebnis ist, wenn man bedenkt, dass Ingwer rein natürlich ist und kaum bekannte Nebenwirkungen mit sich bringt.

Ich bin voll überzeugt von der Wirkung von Ingwer, nicht umsonst trinkt man in Indien und China den Tee nach schweren Mahlzeiten und setzt ihn für jegliche Darmbeschwerden ein.

Wie man die Getränke zubereitet kannst du in meinem YouTube Video sehen.

Vielen Dank fürs Lesen. xx Elena

*Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

 
 
 
November 3, 2019

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Durch die Nutzung dieser Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen